Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Strategie

Literatur für Unternehmer: Diese Bücher sollten Sie 2019 lesen

FOTONACHWEIS
© monticellllo - stock.adobe.com

Jedes Jahr erscheinen zahlreiche Sachbücher rund um die Themenfelder Business und Management. Nimmt man die englischsprachigen Titel dazu, ist die Menge unüberschaubar. Auch die impulse-Redaktion wird nicht alle Neuerscheinungen lesen können. Aber sie hat aus den Spitzentiteln 2018 eine Auswahl getroffen, die sich durch gute Lesbarkeit und praxisnahe Informationen auszeichnen. Unter den sechs Büchern befinden sich zwei Autobiografien, die von Dirk Rossmann und die von Frank Thelen. Rossmann gewährt in „… dann bin ich auf den Baum geklettert“ einen ehrlichen Einblick in die Höhen und Tiefen seines Lebens als Gründer der Drogeriemarktkette Rossmann. Die 30 kurzen Kapitel verbinden unterhaltsame Anekdoten mit Einsichten aus dem Unternehmerleben. Ähnlich hält es Frank Thelen in „Startup-DNA“. Auch er berichtet von Tiefschlägen, zum Beispiel, wie er mit Mitte zwanzig eine Millionen Schulden hatte und sich wochenlang in seinem Zimmer einschloss. Im Kapitel über „Die Höhle der Löwen“ erklärt er unter anderem, auf was sich Gründer bei einem Pitch vorbereiten sollten. Außerdem erläutert Thelen komplizierte Themen wie Künstliche Intelligenz, Blockchain oder Kryptowährungen so einfach wie anschaulich.

Künstlerbrille und Einzigartigkeit

Speziell an Gründer und Unternehmer richtet sich auch „Die Künstlerbrille“ von Berit Sandberg und Dagmar Frick-Islitzer. In dem Buch geht es um die Frage, was Unternehmer von erfolgreichen Künstlern lernen können. Anhand von bekannten Künstlern wie Woody Allan oder Marina Abramovic wirft das Buch Schlaglichter auf das Durchbrechen von Routinen, Kreativitätstechniken, Fokussierung und persönliches Wachstum. Die 11 Kapitel widmen sich grundlegenden Themen wie Inspiration, Kreation, Transformation, Kooperation oder Reflexion. Um Einzigartigkeit geht es in dem Buch „Ich, endlich einzigartig“. Hermann H. Wala geht darin anschaulich und praxisnah der Frage nach, wie Erfolg und eine unverwechselbare Persönlichkeit zusammenhängen. Er gibt Tipps, wie Unternehmer ihre Werte formulieren, Emotionen bei Kunden erzeugen und Geschichten erschaffen, die hängen bleiben. Entsprechend lautet der Untertitel des Buches: „Authentisch. Persönlich. Echt. Wie du zur Marke wirst, die im Gedächtnis bleibt.“

Innovation und Digitalisierung

Zwei weitere Titel auf der Leseliste befassen sich mit spezifischen Themenfeldern, um die kein Unternehmer herumkommt. „Das große Handbuch Innovation“ von Benno Aerssen und Christina Buchholz bietet auf fast 900 Seiten 555 Methoden und Instrumente. Hier erfahren Sie wirklich alles über Kreativität und Kreativitätstechniken. Die „Orbit-Organisation“ von Anne M. Schüller und Alex T. Steffen widmet sich der Gestaltung einer zukunftsfähigen Unternehmenskultur. Wie komme ich in meinem Team schneller zu besseren Entscheidungen? Wie können meine Mitarbeiter mehr Eigenverantwortung übernehmen? Wie schaffen wir es, uns als Firma radikal auf die Bedürfnisse des Kunden zu fokussieren?  Diese und ähnliche Fragen werden mit praxisnahen Tipps zur Umsetzung kombiniert, zum Beispiel zu neuen Meeting-Formaten oder Möglichkeiten, das Feedback der Kunden systematisch zu erfassen.

Zu den Buchtipps von impulse gelangen Sie hier.