Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Leben

Probleme mit Firefox? So machen Sie Ihren Browser wieder fit

FOTONACHWEIS
© Clker-Free-Vector-Images - pixabay.com

Achten Sie darauf, immer die aktuellste Version von Firefox zu verwenden, ganz gleich, ob Sie die Standard-, die ESR- oder die EME-free-Version nutzen. Ohne die neusten Updates kann ein fehlerfreier Betrieb des Browsers nicht garantiert werden. Außerdem sollten Sie bedenken, dass Browserprobleme auch mit Windows oder Ihrer WLAN-Verbindung zusammenhängen können. Manchmal reicht zur Fehlerbehebung ein schlichter Neustart des Betriebssystems oder des Routers.

Werden Websites dann immer noch langsam aufgebaut, empfiehlt es sich erst einmal den Cache zu leeren und Cookies zu löschen. Wählen Sie dazu das Bibliotheks-Icon an, klicken Sie auf „Chronik“ und dann auf „Neuste Chronik löschen“. Wählen Sie im folgenden Menü „Alles“ und setzen Sie ein Häkchen bei „Cookies“ und „Cache“ bevor Sie „Jetzt löschen“ anklicken.

Hin und wieder werden Probleme auch durch Add-ons verursacht. Sie können in den Einstellungen gezielt einzelne Erweiterungen deaktivieren und sehen, ob das Problem anschließend fortbesteht. Alternativ können Sie eine Art abgesicherten Modus für Firefox nutzen. Geben Sie in die Suchleiste von Firefox „about:support“ ein und klicken Sie dort auf „Mit deaktivierten Add-ons neu starten“. Bestätigen Sie die nächste Abfrage mit „Neu starten“. Stattdessen können Sie auch „Firefox bereinigen“ auswählen. Dadurch werden nicht nur Add-ons entfernt sondern auch sämtliche Anpassungen. Sie setzen also Ihre Browser-Einstellungen auf die Standardwerte zurück. Dieser Reset behebt die meisten Probleme.

Um ein Backup Ihrer Firefox-Daten anzulegen, geben Sie wieder „about:support“ in die Suchleiste ein und suchen in der linken vertikalen Leiste den Menüpunkt „Profilordner“. Wenn Sie nun daneben auf „Ordner öffnen“ klicken, gelangen Sie zum Firefox-Ordner, den Sie problemlos abspeichern können. Unter Umständen landen Sie bei den Unterordnern und müssen in der Ordner-Ordnung noch drei Stufen nach oben gehen, um den „Firefox“-Ordner zu finden.

Diese und weitere Tipps, sowie Grafiken und ein erklärendes Video finden Sie hier.