Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Arbeiten

Gute Entscheidungen treffen: Management-Ratgeber aus Kanada

FOTONACHWEIS
© Daniel Ernst - Fotolia.com

Vieles in dem im Herbst 2017 erschienen Buch „Creating great choices“ ist ein wenig kontra-intuitiv. Die Zeit wird immer schnelllebiger, Führungskräfte sollen immer rascher und entscheidungsfreudiger reagieren, aber die Autoren raten zu mehr Bedenkzeit. Schnelle Entscheidungen führen Roger Martin und Jennifer Riel zufolge häufig zu schwerwiegenden Fehlern und ziehen weitere hastige getroffene Fehlentscheidungen nach sich. Auch raten sie dazu, weniger auf Moden und Trends zu geben. Gerade wenn jeden Tag eine neue Sau durchs Dorf getrieben werde, sei es wichtig, Abstand zu gewinnen und einen kühlen Kopf zu behalten. Alle reden von Disruption und blitzschneller Anpassung, aber Roger Martin fragt nach dem Beweis für solche Behauptungen. Er sieht darin vor allem selbsterfüllende Prophezeiungen, die nicht unbedingt eine Grundlage haben. Martin zufolge glauben die Menschen immer, in einer besonders turbulenten Epoche zu leben.

Es geht bei Entscheidungen um Qualität

Laut Martin ist Schnelligkeit oder Langsamkeit nicht der entscheidende Faktor bei Entscheidungen. Vielmehr gehe es um die Qualität. Führungskräfte sollten sich fragen, bis wann sie eine Entscheidung getroffen haben müssen und dann festlegen, wieviel Ressourcen sie für den Findungsprozess bereitstellen sollten. Als hilfreich erachtet er dabei eine Methode, die er „integratives Denken“ nennt. Anstatt in ein oft angstgetriebenes „Entweder-Oder-Denken“ zu verfallen und sich als rein Reagierenden auf Außenanforderungen zu erleben, solle man schauen, wie sich scheinbare Gegensätze auf einer höheren Ebene verbinden ließen und schöpferisch Lösungen gestalten. Wie können Sie als Unternehmer das Beste aus scheinbaren Oppositionen destillieren und zusammen nutzbar machen? Diese Frage ist in „Creating great choices“ zentral. Und die Autoren geben viele inspirierende Antworten darauf. Dabei verbinden sie viele praktische Beispiele mit einem fundierten theoretischen Unterbau, der auch aktuelle Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung berücksichtigt.

Jennifer Riel, Roger L. Martin: Creating Great Choices: A Leader’s Guide to Integrative Thinking, Harvard Business Review Press 2017