Berliner Volksbank | UnternehmerAkzente
Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Strategie

Kreative Mitarbeiter: Warum auch KMU von einem Ideenmanagement profitieren

FOTONACHWEIS
© stockpics - fotolia.com

Schon kleine Änderungen können sich in einem Unternehmen auswirken und vor allem langfristig Kosten senken. Beispielsweise drei millimetergroße Noppen im Blech von Autotüren, die verhindern, dass sie verrutscht, während der Kleber aushärtet. Die Idee stammt von den beiden Industriemechanikern Stephan Blank und Friedhelm Schulz und wurde im Mercedes-Werk Sindelfingen 2013 zur „Idee des Jahres“ gekürt. Den Erfindern brachte ihre Idee eine üppige Prämie ein, dem Unternehmern sparte es noch weitaus größere Summen. Denn wo heute die Noppen sind, musste früher eine kostspielige Lötstation eine provisorische Naht setzen.

Den Einfallsreichtum der Mitarbeiter fördern

Verbesserungen in den Prozessen sind fast immer möglich, und es gibt immer einige Mitarbeiter, die besonders stark motiviert sind, eigene Ideen einzubringen. Als Chef sollten Sie ein Klima fördern, in dem sich Mitarbeiter nicht wie reine Befehlsempfänger und Aufgaben-Erfüller fühlen. Vielmehr sollten sie aktiv dazu eingeladen werden, eigene Ideen einzubringen. Sei es durch Ideenwettbewerbe, Prämien für Vorschläge zur Kosteneinsparung oder allgemein das Delegieren von Problemlösungen vom Chef zu seinen Mitarbeitern. Nicht alle guten Ideen müssen vom Unternehmer selbst kommen – diese Einsicht setzt sich zunehmend durch. Auch bei kleineren Betrieben. Um Ideen zu verwalten gibt es Softwarelösungen. Auch das Ernennen eines „Ideenmanagers“ kann sinnvoll sein.

Weitere Informationen

Wie professionelles Ideenmanagement heute funktioniert

Ideenmanagement: Erfolgreiche Beispiele aus Unternehmen