Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Leben

Produktivitätsstrategien: Was Unternehmer von Milliardären lernen können

FOTONACHWEIS
© Andrey Popov - fotolia.com

Natürlich ist jeder Mensch anders. Was den einen beflügelt, kann den anderen kalt lassen. Dennoch lohnt es sich, einmal auf typische Produktivitätsstrategien erfolgreicher Menschen zu schauen, wie das der Kevin Kruse getan hat. Dazu zählt beispielsweise das Einteile des Tages in Minuten statt Stunden. 1.440 Minuten sind nicht kürzer oder länger als 24 Stunden. Auf die Minuten zu achten hat jedoch einen ganz anderen Effekt, wenn es um eine bewusste Zeitplanung geht. Spitzenmanager wissen, wie wertvoll Zeit ist und nutzen auch Minuten sinnvoll und strategisch geplant. Dabei wissen sie aber auch, dass Freiräume und Zeit mit lieben Menschen einen hohen Stellenwert haben. Auch schlafen und in Ruhe essen vernachlässigen wirklich erfolgreiche Menschen laut Kruse nur selten. Rund um die Uhr zu arbeiten führt langfristig nicht zum Erfolg sondern zum Zusammenbruch.

Nein-Sagen als Tugend

Laut dem Unternehmer Warren Buffet sagen erfolgreiche Menschen zu fast allem „nein“ und bleiben dadurch auf ihre wenigen wirklichen Ziele fokussiert. Es sei eine gute Gewohnheit generell erst einmal „nein“ zu sagen, um gar nicht erst in Versuchung zu kommen. Zustimmen könne man bei wirklich wichtigen Sachen in der Regel hinterher immer noch.

Weitere Tipps zur Produktivitätssteigerung: ein Notizbuch mit sich führen, kleine Aufgaben sofort erledigen, möglichst viel delegieren und jeden Tag thematisch auszurichten. Letzteres soll dabei helfen, die Woche mit ihren vielen Minuten sinnvoll zu strukturieren und die Aufmerksamkeit zu bündeln, anstatt sich im Multitasking zu verzetteln. Auch typisch für viele sehr erfolgreiche Menschen: Sie pflegen eine Morgenroutine – sei es tägliche Gymnastik, Meditation oder einfach nur ein gesundes Frühstück.

Zum ausführlichen englischsprachigen Artikel von Kevin Kruse