Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Arbeiten

Studie: Unternehmen meistern Digitalisierung häufig gemeinsam

FOTONACHWEIS
© fotohansel - Fotolia.com

Die meisten Unternehmen möchten die Digitalisierung des eigenen Geschäfts vorantreiben, indem sie mit anderen Unternehmen kooperieren.

Das geht aus einer Studie des Digitalverbands Bitkom hervor, für die mehr als 500 Geschäftsführer aus Unternehmen ab 20 Mitarbeitern befragt wurden.

Gemeinsam schneller digitalisieren

Demnach geben 78 Prozent der deutschen Unternehmen an, dass sie Partnerschaften mit Unternehmen aus der Digitalwirtschaft oder aus klassischen Branchen eingegangen sind, um die digitale Transformation zu beschleunigen.

Die beiden wichtigsten Gründe für diese Zusammenarbeit sind der „Wissenstransfer ins eigene Unternehmen“ (48 Prozent) und die „Kostensenkung“ (45 Prozent).

Mit deutlichem Abstand folgen als Motive „neue Märkte“ (27 Prozent) und „das Erschließen neuer Kundengruppen“ (21 Prozent).

Pragmatische Gründe für Kooperationen

Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder: „Viele Unternehmen setzen bei der Digitalisierung auf Kooperationen. Dabei geht es allerdings oft eher um die Auslagerung von Aufgaben zur Kostensenkung als um die Bündelung von Kräften und das gemeinsame Entwickeln innovativer Lösungen.“

Rohleder zufolge brauche man mehr echte Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen und dabei vor allem auch zwischen Global Playern, Mittelständlern und Start-ups, um die digitale Transformation in Deutschland erfolgreich zu gestalten.