Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Leben

So werden Heim und Garten winterfest

FOTONACHWEIS
© K.-U. Häßler - Fotolia.com

Um Haus und Garten gut über den Winter zu bringen, müssen Sie rechtzeitig ein paar Handgriffe erledigen. Denn wenn der erste Frost kommt, können große Schäden entstehen – von der Gartenpflanze bis zum Dach muss vorgesorgt werden.

Wasserbehälter und Leitungen vor dem Einfrieren schützen

Leeren Sie die Regentonne. Denn sobald Wasser gefriert, kann der Behälter beim nächsten Tauwetter Risse bekommen.

Sperren Sie den Zulauf für Wasserleitungen, die außerhalb des Hauses verlaufen. Öffnen Sie danach den Außenhahn, damit das in der Leitung stehende Wasser abfließen kann. Danach wird der Hahn leicht zugedreht, ohne ihn ganz zu schließen.

Wasser in Springbrunnen muss abgepumpt werden, das Wasser in Swimmingpools nicht – es sei denn, die Fliesen sind sehr empfindlich.

Dach dicht machen und säubern

Entfernen Sie Laub und Abfälle aus der Regenrinne.

Bei einem Haus mit Flachdach müssen Sie die Gullys auf dem Dach von Herbstlaub befreien.

Kontrollieren Sie das Dach auf kleinere Risse und tauschen Sie defekte Ziegel aus.

Heizung überprüfen

Kontrollieren Sie im ganzen Haus, ob die Heizkörper warm werden. Falls nicht, müssen die Rohre entlüftet werden.

Wenn es im Haus zieht, weil Fenster und Türen undicht sind, sollten Sie die Schlitze abdichten. Im Baumarkt gibt es dafür spezielle Klebebänder oder Vorleger.

Pflanzen auf die Kälte vorbereiten

Schneiden Sie Hecken und Bäume in Ihrem Garten und räumen Sie Pflanzen in Kübeln ins Haus. Empfindliche Pflanzenstauden, Rosen und Ziergehölze sollten Sie verpacken, zum Beispiel mit Fichtenreisig, Sackleinen oder Jute.

Die Stämme von Obstbäumen sollen Sie mit einem weißen Anstrich versehen oder einen Pappmantel herumwickeln. Das verhindert, dass die Rinde platzt oder reißt.

Nachdem Sie den Rasen ein letztes Mal gemäht haben, sollten Sie den gefrorenen Boden nicht mehr betreten, um die Halme nicht zu beschädigen.

Damit es im März wieder im Garten blüht, sollten Sie jetzt neue Blumenzwiebeln stecken. Frühblüher wie Krokusse und Anemonen eigenen sich dafür. Decken Sie die Erde anschließend mit Blättern oder Reisig ab.

Nicht vergessen: Sie sind für die Gehwege vor Ihrem Haus verantwortlich. Besorgen Sie daher rechtzeitig Sand oder Streusalz, Schneeschippe und Besen.

Quelle: R + V Versicherungen