Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Arbeiten

Berliner Unternehmen zahlen 32 Tage zu spät

FOTONACHWEIS

© MH - Fotolia.com

Die Unternehmen in Deutschland machen derzeit eigentlich gute Erfahrungen mit dem Zahlungsverhalten ihrer Kunden. Berlin schneidet aber nicht gut ab: In der Hauptstadt zahlen die Firmen im Schnitt mit rund 32 Tagen Verspätung.

Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Zahlungsmoral deutscher Unternehmen“ der Wirtschaftsauskunftei Bürgel, für die das Zahlungsverhalten von knapp 470.000 Unternehmen in Deutschland innerhalb der vergangenen zwölf Monate untersucht wurde.

Quote der Nicht-Zahler hat sich leicht verbessert

Demnach beglichen 16,5 Prozent der Unternehmen ihre Rechnungen im Mai 2015 verspätet oder gar nicht. Im Juni 2014 lag die Quote der Nicht- oder Spätzahler noch bei 17,5 Prozent.

Bürgel Geschäftsführer Dr. Norbert Sellin: „Den Unternehmen in Deutschland geht es zurzeit recht gut. Dies spiegelt sich auch in der positiven Zahlungsmoral der Unternehmen wider.“

Trotzdem komme es bei knapp jedem sechsten Unternehmen zu Zahlungsverzögerungen: Ein Unternehmen, das 100 Rechnungen schreibt, müsse davon ausgehen, dass im Durchschnitt 16,5 Rechnungen nicht fristgerecht bezahlt werden.

Saarland und Berlin mit der schlechtesten Zahlungsmoral

Laut Umfrage gibt es die meisten Firmen mit überfälligen Forderungen im Saarland. Hier lag die Quote der Unternehmen, die ihre Rechnungen verspätet oder gar nicht bezahlen, im Mai 2015 bei 22,1 Prozent.

Ebenfalls hohe Werte lieferten Berlin (20,5 Prozent der Firmen mit Überfälligkeiten), Bremen (19,6 Prozent), Nordrhein-Westfalen (18,9 Prozent) und Niedersachsen (18,2 Prozent).

Die beste Zahlungsmoral haben Unternehmen in Sachsen: Hier liegt die Spät- bzw. Nichtzahlerquote bei 12,9 Prozent. Auch in Thüringen (13,4 Prozent), Mecklenburg-Vorpommern (14,6 Prozent), Bayern (14,8 Prozent) und Schleswig-Holstein (15,0 Prozent) liegt die Zahlungsmoral der Firmen über dem Bundesdurchschnitt.

Berliner Unternehmen mit dem deutlichsten Zahlungsverzug

Die Zahlungsverspätungen in Deutschland liegen laut Bürgel bei durchschnittlich 22 Tagen im Mai 2015. Bei einem Zahlungsziel von 26 Tagen warten Unternehmen bei Nicht-oder Spätzahlern im Durchschnitt folglich 48 Tage auf ihr Geld.

Den deutlichsten Zahlungsverzug haben Unternehmen in Berlin. In der Hauptstadt zahlen die Firmen im Schnitt mit 32,4 Tagen Verspätung.

Viele Überfälligkeitstage leisten sich laut Analyse auch die Unternehmen in Brandenburg (25,8 Tage), Hamburg (23,7 Tage) und Bremen (23,6 Tage).

Schneller kommen die Firmen in Bayern an ihr Geld. Unternehmen, die zu spät zahlen, tun dies im Schnitt 18,7 Tage zu spät. In Hessen waren es 19,7 Tage und in Schleswig-Holstein 19,8 Tage.