Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Leben

Blumenmeere und Tiefenentspannung: Der Britzer Garten feiert 30. Geburtstag

FOTONACHWEIS

© palomita0306 - Fotolia.com

Künstliche Seen mit Schilfgürtel, Gehölze und Hügel, Liege- und Streuobstwiesen, Freilandlabore und Tiergehege: Wer den Natur- und Familienpark Britzer Garten noch nie besucht hat, macht sich keine Vorstellung davon, wie abwechslungsreich die Grünanlage gestaltet ist.

In diesem Jahr feiert der Garten sein 30-jähriges Jubiläum. Für die Bundesgartenschau schufen die Planer 1985 ein 90 Hektar großes Areal mit drei künstlichen Seen und vielen unterschiedlichen Landschaften.

Vom Parkcafé mit seinen Terrassen haben Besucher einen idyllischen Blick aufs Wasser, wer sich ganz zurückziehen will, kann eine der bereitgestellen Liegen auf den weiten Wiesen nutzen und einfach ausruhen.

Mitten in der Grünanlage: Eine Bibliothek

Selbst ein Bibliothek gibt es in dem Park; hier kann man vor allem Fachliteratur zum Thema Grün und Garten studieren.

2012 wurde der Britzer Garten wegen seiner beispielhaften Nachnutzung mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Zehn Jahre zuvor wurde er bereits zu einem der zehn schönsten Gärten Deutschlands gekürt.

Manch ein Hauptstädter mag die Grünanlage noch immer nicht kennen, was ihrer Lage jenseits des Stadtzentrums geschuldet sein mag. Spätestens im Jubiläumjahr ist es also Zeit, das Areal zu erkunden. Von den drei großen Blumenschauen steht die erste derzeit in Blüte: Die Frühjahrsschau „Tulipan“ präsentiert Tausende blühender Tulpen.