Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Arbeiten

Zu langsam im Netz: Handwerk fordert schnellere Datenautobahnen

FOTONACHWEIS

© sp4764 - Fotolia.com

Für die meisten Handwerksbetriebe ist es unabdingbar, große Datenmengen versenden und herunterladen zu können – wenn zum Beispiel umfassende Bau- und Konstruktionspläne verschickt werden, etwa im Zusammenhang mit Online-Ausschreibungen. Noch sind die Breitbandkapazitäten vielerorts allerdings nicht dafür ausgelegt.

Der Bund muss mit staatlichen Instrumenten helfen

Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks hat kürzlich darauf hingewiesen, dass den Betrieben besonders in ländlichen Betrieben ein Wettbewerbsnachteil droht, wenn das Tempo beim Breitbandausbau nicht merklich anzieht.

Der privatwirtschaftlich betriebene Ausbau der Datenautobahn, so Wollseifer, könnte in bestimmten Regionen nicht ausreichend sein. Netzinvestoren müssten verpflichtet werden, auch in unter Renditegesichtspunkten unattraktiven Gebieten für einen flächendeckenden Netzausbau zu sorgen. Hier könnte der Bund entsprechende Konzessionsmodelle entwickeln.

Kosten des Glasfaserausbaus zu hoch

Die Politik müsse außerdem dafür sorgen, dass regionale Initiativen von Landkreisen, Gemeinden und örtlichem Mittelstand besondere Unterstützung erfahren. Und nicht zuletzt könne der Bund auch die Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass die Kosten des Glasfaserausbaus sinken.

Im Rahmen der Digitalen Agenda plant die Bundesregierung, bis zum Jahr 2018 einen flächendeckenden Zugang mit mindestens 50 MBit/s sicherzustellen. Laut ZDH-Präsident Wollseifer sei jedoch abzusehen, dass ein Bedarf an noch leistungsfähigeren Datenautobahnen besteht.

In einzelnen Gewerken sind Handwerksunternehmen besonders stark auf schnelle Datenverbindungen angewiesen. Zulieferbetriebe mit enger Einbindung in komplexe Wertschöpfungsketten gehören dazu, ebenso Betriebe, die sich an elektronischen Ausschreibungsverfahren beteiligen.

Auch Unternehmen, die neue überregionale Absatzmärkte erschließen wollen, leiden unter zu langsamen Internetverbindungen.