Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Leben

Online-Handel boomt weiter: Welche Produkte sind die Renner im Internet?

FOTONACHWEIS

© apops - Fotolia.com

Der deutsche Online-Handel verzeichnete 2013 einen Umsatz von rund 34,3 Milliarden Euro. Internet-Einkäufe machten damit 8,1 Prozent des deutschen Gesamthandelsvolumens aus.

Nur die Briten sind in Europa noch emsigere Internet-Shopper als die Deutschen. Sie geben 727 Euro pro Kopf für Online-Einkäufe aus. An zweiter Stelle liegen die Deutschen mit 419 Euro pro Kopf, knapp gefolgt von den Franzosen mit 408 Euro.

Nach wie vor nehmen Elektronikartikel und Computer bei den online erstandenen Waren den ersten Platz ein. 30 Prozent dieser Produkte kaufen deutsche Konsumenten bereits im Internet. Mit 29 Prozent Online-Anteil folgen Bücher, Bild- und Tonträger. Auf den Plätzen drei und vier folgen Spielwaren (25 Prozent Online-Anteil) und Bekleidung/Textilien (18 Prozent).

Den fünften Platz belegen Hobby- und Freizeitartikel, gefolgt von Haushaltswaren, die bereits zu 10 Prozent im Internet erstanden werden. Platz sieben teilen sich Schmuck und Uhren sowie Möbel und Deko, dann folgen Garten und Heimwerken (3 Prozent) und auf Platz neun Drogerie und Kosmetik.

Das Schlusslicht bilden die Lebensmittel, von denen lediglich 0,5 Prozent im Internet erworben werden.

Die Zahlen für die Produktkategorien in 2013 hat das Online-Statistik-Portal Statista veröffentlicht.