Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Arbeiten

Meetings behindern nach Meinung vieler Arbeitnehmer die Kreativität

FOTONACHWEIS

© mast3r - Fotolia.com

Regelmäßige Meetings im Team sollen neue Impulse geben und Arbeitsprozesse erleichtern. Doch mancher Angestellter mag sich insgeheim fragen, wieviel mehr er leisten könnte, wenn ihn nicht langwierige Sitzungen davon abhielten.

Wie jüngst eine Studie ergeben hat, sieht die Mehrheit der Arbeitnehmer die Besprechungen im Kollektiv kritisch: 65 Prozent der von dem Marktforschungsunternehmen Yougov befragten Unternehmensmitarbeiter sind der Ansicht, dass viele Meetings die Produktivität behindern.

Nach Einschätzung von Microsoft, dem Auftraggeber der Studie, gibt es bei den deutschen Arbeitnehmern ein großes Potential an Kreativität. Viele Mitarbeiter wünschten sich indessen mehr Unterstützung durch eine angemessene Technologie, flexibleres Arbeiten und den Abbau von Hierarchien.

63 Prozent der Büromitarbeiter halten die technische Ausstattung am Arbeitsplatz für maßbeglich für ihre berufliche Entwicklung. Jedoch glauben nur 32 Prozent, dass ihr Arbeitgeber neue Techniken und Arbeitsmodelle unterstützt.

Für die repräsentative Studie wurden 2018 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.