Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Arbeiten

Gründen ohne eigene Idee: 230 Berliner Unternehmen suchen Nachfolger

FOTONACHWEIS

© DOC RABE Media

Vier von zehn Unternehmen müssen bundesweit aufgegeben werden, weil kein Nachfolger für die Unternehmensführung gefunden wird. Allein über die Nachfolgebörse nexxt-change.org suchen aktuell mehr als 7.000 deutsche Betriebe einen Nachfolger.

Das berichtet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin. Demnach suchen auch in Berlin 230 Unternehmen aus zahlreichen Branchen einen Nachfolger: Vom Backshop über das IT-Systemhaus bis zur Textilreinigung sei alles dabei.

Nachfolge ist Alternative für ideenlose Gründer

„Nicht jeder, der gerne Unternehmer werden möchte, hat gleich eine wirklich schlagkräftige und wettbewerbsfähige Idee“, so Jan Pörksen, Geschäftsführer Existenzgründung und Unternehmensförderung der IHK-Berlin. „Gerade für diese motivierten Gründer ist die Übernahme eines Unternehmens eine echte Alternative.“

Pörksen zufolge wäre es fatal, wenn in der Gründerhauptstadt Know-how und Arbeitsplätze verloren gehen, nur weil kein geeigneter Nachfolger für ein Unternehmen gefunden werden kann.

Kostenfreie Broschüre zum Thema Nachfolge

Deshalb möchte die IHK Berlin Gründungswillige ohne eigene Idee über die Vorteile einer Unternehmensübernahme informieren. Beispielsweise enthält die Broschüre „Herausforderung Unternehmensnachfolge“ Informationen für Unternehmensübergeber und Nachfolger.

Der 33-seitige PDF-Leitfaden der IHK und der Handwerkskammer Berlin gibt eine erste Orientierung und zeigt konkrete Anhaltspunkte für die individuelle Übergabe oder Übernahme. Er kann kostenlos auf den Internetseiten der IHK Berlin heruntergeladen werden.