Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Arbeiten

Führung verzweifelt gesucht: Mittelstand hat es bei der Suche nach Managern schwer

FOTONACHWEIS

© Creativa - Fotolia.com

Nicht nur Fachkräfte sind bei Unternehmen dringend gefragt. Auch bei der Rekrutierung von Führungspersonal gibt es in vielen Fällen Probleme. Der Mittelstand ist besonders betroffen: Sechs von zehn Mittelständlern in Deutschland haben Schwierigkeiten, Managerposten zu besetzen. Das hat eine Studie der Personalberatung InterSearch Executive Consultants ergeben, für die mehr als zweihundert Personalverantwortliche befragt worden sind.

42 Prozent der befragten Unternehmen benötigen für eine erfolgreiche Rekrutierung mindestens ein halbes Jahr. Nur zwölf Prozent sind bei der Mitarbeitersuche bereits in den ersten drei Monaten erfolgreich.

Nach Erkenntnissen der Studienautoren haben Mittelständler Schwierigkeiten, geeignetes Führungspersonal zu finden, weil sie häufig nicht in Großstädten, sondern in entlegeneren Regionen angesiedelt sind. Zudem sind viele der Firmen wenig bekannt und daher für Bewerber auch weniger attraktiv. Die Arbeitgeber sind indessen meist eher traditionell eingestellt: Der kostenintensive Einsatz einer Personalberatung wird bei der Mitarbeitersuche häufig gar nicht erwogen.

Die Hälfte der Unternehmen nutzt Assessment-Center

Beim Kennenlernen von potentiellen Führungsmitarbeitern verlässt sich knapp die Hälfte der befragten Unternehmen auf Assessment-Center. 43 Prozent setzen ausschließlich auf Interviews mit Kandidaten. Diagnostik-Instrumente wie einen Online-Persönlichkeitstest nutzen 32 Prozent der Unternehmen.

Nach der generellen Zufriedenheit mit dem Führungspersonal befragt, äußerten nur zwölf Prozent der Personaler, dass in ihrem Unternehmen alle Management-Posten optimal besetzt sind. Mit „eher ja“ beantworteten 68 Prozent diese Frage, „eher nein“ sagten 16 Prozent.