Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Leben

Mentale, sportliche und genießerische Wege zur inneren Ruhe

FOTONACHWEIS

© PhotoSG - Fotolia.com

Das Leben bietet heutzutage so viel. Manchmal viel zu viel. Wir werden überschüttet mit Sinneseindrücken und Reizen, die wir nur noch schwer verarbeiten können. Unser Leben ist laut und bunt, spannend und vielfältig. Es ist nicht schwer, sich von diesem Energiestrom mitreißen zu lassen. Viel schwieriger ist es, sich ihm zu entwinden. Anzuhalten. Und abzuschalten. Doch es geht.

Eine Vielzahl von Techniken und Anwendungen helfen, unseren Weg zur inneren Ruhe zu finden. Ob wir dabei den mentalen, sportlichen oder genießerischen Weg einschlagen, bleibt uns dabei selbst überlassen.

Der achtsame Weg zu mentaler Ruhe

Um mental zur Ruhe zu kommen, müssen wir auf unsere Gedanken und Gefühle achten und diese auf positive Weise beeinflussen.

Eine Achtsamkeitsmeditation unterstützt Sie mittels ruhiger Selbstbeobachtung dabei, innere Distanz zu dem eigenen Stressalltag zu gewinnen. Dabei lernen Sie, Ihren Atem und Ihren Körper wahrzunehmen und so den Blick nach innen zu wenden.

Eine ähnliche Entspannungsmethode, um Stress zu bewältigen, ist das Autogene Training. Mit Sätzen wie „Ich bin ganz ruhig, mein Körper fühlt sich ganz schwer und warm an“ versetzen Sie Ihren Körper autosuggestiv in einen ruhigen Zustand und spüren in verschiedene Teile Ihres Körpers hinein.

Der bewegte Weg zu konzentrierter Ruhe

Ebenso wirkungsvoll können sportliche Entspannungsmethoden wie Yoga oder Tai-Chi sein:

Meditative Yoga-Übungen konzentrieren den Geist und den Atem auf den Körper, der durch wiederkehrende Übungen gekräftigt wird. Die Übungen sorgen für eine Verbindung von Körper, Geist und Seele und führen so zu innerer Ausgeglichenheit.

Die chinesische Kampfkunst Tai-Chi führt durch sehr langsame Bewegungen der Arme und Beine, die alle eine philosophische Bedeutung haben, schnell zu tiefer Entspannung und neuer Energie.

Der genießerische Weg zur Wellness

Natürlich können wir uns auch einfach nur verwöhnen lassen, um uns zu entspannen:

Tauchen Sie mit aromatischen Bädern – beispielsweise mit Lavendel-, Rosen- Melissenöl –  Ihren Körper und Ihre Sinne in ein Blütenmeer; lassen Sie Ihre Verspannungen durch Rücken- oder Fußmassagen unter den Händen eines Masseurs entweichen und genießen Sie anschließend den Duft eines Tees mit schlaffördernder Wirkung, um im Schlaf Kraft zu tanken –  für die hektischen Anforderungen der kommenden Tage.