Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Arbeiten

Mitarbeiter-Motivation: Ein kleines Lob versüßt die Arbeit

FOTONACHWEIS

© Peter Atkins - Fotolia.com

Wer als Chef seine Mitarbeiter lobt, profitiert davon auch selbst. Denn wer sich auf der Arbeit wertgeschätzt fühlt, arbeitet gründlicher, effizienter und pünktlicher.

Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Happiness Instituts unter mehr als 2.000 Menschen in Deutschland. Demnach ist es jedem zweiten Erwerbstätigen wichtig, dass Kollegen und der Chef ihre Wertschätzung zeigen.

Damit zähle das Lob am Arbeitsplatz mehr als die Wertschätzung durch Freizeitpartner (47 Prozent) und Bekannte (43 Prozent).

Gelobte arbeiten besser

Die gute Nachricht für Chefs: Wer seine Mitarbeiter lobt, bekommt laut der Studie viel zurück.

So arbeiteten vier von fünf Menschen mit großer Lebensfreude gründlich, aber nur 60 Prozent der Befragten mit geringer Lebensfreude. Auch bei Effizienz (72 gegenüber 53 Prozent) und Pünktlichkeit (45 gegenüber 33 Prozent) lägen die Lebensgenießer vorn.

Anerkennung macht optimistisch

Ein Lob macht der Studie zufolge nicht nur bei der Arbeit glücklich: Jeder vierte Befragte sieht den Schlüssel zur Zufriedenheit darin, von anderen wertgeschätzt zu werden. Besonders den 14- bis 19-Jährigen ist Anerkennung wichtig (44 Prozent).

Diese Anerkennung macht optimistisch: 92 Prozent der Jugendlichen, die oft bis sehr oft gelobt werden, zählen sich laut der Umfrage zu den Optimisten. Bei Jugendlichen, die selten ein Lob erhalten, seien es nur zwei Drittel.

Verlässlichkeit, Toleranz und Hilfsbereitschaft bringen Wertschätzung

Um Wertschätzung und Respekt zu erhalten, bemühten sich 85 Prozent der lebensfrohen Menschen, verlässlich zu sein. Mehr als drei Viertel verhielten sich tolerant, 73 Prozent stünden anderen zur Seite.

Ehrgeiz zeigten hingegen nur 18 Prozent. 16 Prozent versuchten mehr zu leisten, als von ihnen erwartet wird.