Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Leben

Unter anderen Vorzeichen: Wie sich ein Herzinfarkt bei Frauen ankündigt

FOTONACHWEIS

© Robert Kneschke - Fotolia.com

Ein Herzinfarkt gilt als typische Männerkrankheit. Zu Unrecht. Denn heutzutage stirbt jede zweite Frau an den Folgen einer Herz-Erkrankung und zunehmend auch Frauen, die erst um die 40 Jahre alt sind. Damit sterben mehr Frauen als Männer an der Durchblutungsstörung im Herzen.

Andere Symptome

Während als typische Anzeichen für einen Herzinfarkt bei Männern Schmerzen in der linken Brust bekannt sind, die in den linken Arm ausstrahlen, leiden Frauen vor einem Herzinfarkt häufig an Übelkeit und Erbrechen, sowie Schmerzen im Bauch und Rücken. Hinzu kommen können eine Art Druckgefühl zwischen Bauch und Hals, sowie Atemnot.

Treten derartige Anzeichen während einer Ruhephase auf, sollte ein Notarzt gerufen werden.

Risikofaktoren

Besonders gefährdet sind Frauen mit Bluthochdruck, hohen Blutfettwerten, Diabetes oder Übergewicht. Ebenso gefährlich sind eine permanente Überanstrengung sowie mangelnde Unterstützung.

Als gefährlichster Risikofaktor gilt jedoch das Rauchen, da die Inhaltstoffe der Zigarette das hormonelle Schutzsystem von Frauen blockiert. Entsprechend ist das Risiko, an einem Herzinfarkt zu erkranken, bei einer 50-jährigen Raucherin viermal so hoch wie bei einer gleichaltrigen Nichtraucherin.

Vorsorge

Bewegen Sie sich so viel wie möglich, sparen Sie an tierischen Fetten und essen Sie stattdessen viel Obst und Gemüse.

Was banal klingt, zeigt Wirkung: Fleisch und Wurst erhöhen das Infarkt-Risiko maßgeblich, während Sie mit dem täglichen Verzehr von Obst und Gemüse das Infarkt-Risiko deutlich reduzieren können.

Nutzen Sie zudem ab dem 35. Lebensjahr Vorsorgeuntersuchungen, die von den Krankenkassen bezahlt werden.

Wenn mehrere Risikofaktoren vorliegen, sollte die Leistung des Herzens darüber hinaus durch regelmäßige Belastungs-EKGs überprüft werden.