Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Leben

Burnout-Prävention: Pferde helfen gegen Stress

FOTONACHWEIS

© drubig-photo - Fotolia.com

Wie reagiert ein Mitarbeiter, wenn der Chef ihn auf Symptome anspricht, die auf einen Burnout hinweisen? Ist er dankbar für die Information und sagt, er werde direkt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen? Eher nicht. Weitaus näher liegt eine Abwehrreaktion und damit verbunden eine zukünftige Vertuschungstaktik, womit sicher keinem geholfen ist. Ein Angebot aber könnte auf Interesse stoßen: das pferdegestützte Burnout-Präventionsprogramm.

Pferdetraining gegen Stress

Katzen und Hunde, aber auch Pferde können helfen Stress abzubauen. Was ist das Besondere am pferdegestützten Burnout-Präventionsprogramm? Es ist außergewöhnlich und garantiert nachhaltige Ergebnisse – kurz: Es wirkt! Davon ist die Trainerin Franziska Müller überzeugt.

Außergewöhnlich ist das Pferdetraining deshalb, weil es sich abhebt von herkömmlichen gesundheitlichen Präventionsprogrammen, in denen theoretisches Wissen über die Früherkennung von stressbedingten Krankheitssymptomen vermittelt wird.

Die Arbeit mit Pferden macht Spaß, ist oft überraschend und erfordert eine hohe Konzentration. Die Seminarteilnahme setzt daher die Bereitschaft zu einem intensiven persönlichen Erfahrungs- und Lernprozess voraus – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Pferde als Spiegel von Verhalten und Ausstrahlung

Pferde sind hoch sensible Wesen und nehmen ihr Gegenüber äußerst differenziert wahr. Sie dienen ihm damit als klarer, unmittelbarer Spiegel: Erlebt ein Tier keine eindeutige Kommunikation, kein authentisches Auftreten und keine natürliche Autorität, reagiert es dementsprechend und gibt dem Menschen so tief greifende und nachhaltige Hinweise auf sein eigenes Verhalten und seine Ausstrahlung.

Feedback

Während der Seminare kommen verschiedene Ebenen von Feedback zum Tragen: Zunächst die Rückmeldung durch die Pferde, die unmittelbar und deutlich erfolgt und keinen Raum für nachträgliche Umdeutungen lässt.

Die nächsten Schritte sind der moderierte Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander und die gemeinsame Videoauswertung der praktischen Übungen.

Durch die Mischung von theoretischen Impulsen, erfahrungsorientiertem Lernen und intensiven Reflexionsphasen wird ein langfristiger Entwicklungsprozess angestoßen, der sowohl auf beruflicher wie auch auf persönlicher Basis einen entscheidenden Schritt in Richtung Gesundheit und Motivation bedeutet.

Info:

Tierische Trainer – Reittherapie und pferdegestütztes Coaching
Franziska Müller
www.tierische-trainer.de