Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Arbeiten

Werbung im mobilen Internet:
Studie belegt Wirkung

FOTONACHWEIS

© Andres Rodriguez - Fotolia.com

Eine aktuelle Studie des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat untersucht, inwieweit mobile  Werbemittel Einfluss darauf haben, wie bekannt eine Marke ist und welches Image sie hat, wie gut sich die Nutzer an die Werbung erinnern können und ob ihnen die Werbung gefällt. Ergebnis:  Eine ausschließlich per Mobile Internet beworbene Kampagne zeigt eine überzeugend positive Werbewirkung.

Test: In Deutschland unbekannte Marke nur mobil beworben

Um die Wirkung einer ausschließlich Mobilen Werbekampagne messen zu können und externe Einflüsse komplett auszuschließen, betrieben die BVDW-Mitarbeiter einen hohen Aufwand:  Sie schalteten eine Kampagne für das maltesische Erfrischungsgetränk der Marke Kinnie, das in Deutschland nicht im Handel erhältlich ist und bislang in Deutschland  auf keinem Kanal beworben wurde. So  lässt sich die Wirkung der Kampagne allein auf das Mobile Advertising zurückführen.

Überzeugend positive Werbewirkung mit  Mobile Advertising

Die Ergebnisse der Studie sind eindeutig: Die auf  Mobile Sites platzierten Werbebanner erzielten bei den Testpersonen  eine Steigerung der Markenbekanntheit um 82 Prozent. Ein noch eindeutigeres Signal für eine starke Werbewirkung gibt die Analyse der Werbeerinnerung (Ad Awareness) mit einem Zuwachs von 148 Prozent. Die gestützte Werbeerinnerung (Recognition) konnte mit einer Steigerung von 268 Prozent mehr als verdreifacht werden. (uqrl)

Weitere Informationen auf der BVDW-Website unter www.bvdw.org.