Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Arbeiten

Familienunternehmen: Vertrauensvorsprung bei Bankenfinanzierung

FOTONACHWEIS
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Familienunternehmen genießen durch ihre gute Reputation einen Vertrauensvorschuss bei der Bankenfinanzierung. Sie haben bei der Kreditvergabe Vorteile gegenüber anderen Unternehmen.

Das besagen erste Teilergebnisse einer Forschungskooperation des Kreditversicherers Euler Hermes, der Unternehmensberatung Roland Berger und der HSBA Hamburg School of Business Administration. Demnach sind Familienunternehmen nicht so risikoscheu wie ihr Ruf.

Laut Martin Wendt, Risikoexperte bei Euler Hermes und Initiator der Studie, haben Familienunternehmen beispielsweise eine höhere Bankverschuldung und weisen einen größeren Anteil an langfristiger Finanzierung auf als vergleichbare Unternehmen, die sich nicht in Familienhand befinden.

Gute Reputation, bessere Chancen bei Banken

Wendt: „Entsprechende statistische Auswertungen legen den Rückschluss nahe, dass Familienbetriebe durch ihre Reputation bei Banken einen Vertrauensvorschuss und damit Vorteile bei der Kreditvergabe genießen.“

Diese These konnten die Kooperationspartner durch eine Stichprobe von rund 700 großen, nicht börsennotierten Kapitalgesellschaften empirisch belegen.

Nachhaltiges Denken erwirkt Vorteile bei der Kreditvergabe

Vorteile bei der Kreditaufnahme hätten Familienunternehmen oft deshalb, weil Eigentümerfamilien einen Fokus auf langfristige Unternehmensziele legen. Dies steigere die Vertrauenswürdigkeit von Unternehmen für Banken.

Matthias Holzamer, Partner und Finanzierungsexperte bei Roland Berger: „Zahlreiche Familienunternehmen nutzen ihre gute Reputation bei der Finanzierung aktiv und können damit Wettbewerbsvorteile erzielen.“