Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Arbeiten

Büroalltag: Viele starten ihren Arbeitstag mit einem stets aufgeräumten Arbeitsplatz

FOTONACHWEIS
© charnsitr - fotolia.com

Zwischen Ordnungswut und Durcheinander: Ordnung am Arbeitsplatz ist vielen Deutschen wichtig. Ein kleiner Teil der deutschen Arbeitnehmer findet Chaos aber auch hilfreich.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Gesundheitsmagazins Apotheken Umschau unter knapp 2.000 Deutschen.

Demnach räumen 42 Prozent der Deutschen erst einmal ihren Arbeitsplatz auf, bevor sie mit der Arbeit beginnen.

Knapp die Hälfte der Deutschen findet es regelrecht abstoßend, wenn Leute in ihrer Wohnung oder am Arbeitsplatz unordentlich sind.

Chaos macht manchmal kreativer

Jeder Fünfte kann der Umfrage zufolge allerdings mit solch einem Ordnungsdrang wenig anfangen und betont: „Ich brauche etwas Chaos am Arbeitsplatz, um meine Gedanken frei entfalten zu können.“