Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Strategie

Storytelling in der PR: Die zehn größten Hindernisse

FOTONACHWEIS
© arybickii - fotolia.com

Storytelling ist ein wichtiges Mittel in der PR. Doch oft klappt die Umsetzung nicht. Woran liegt das? Die Antwort: Den meisten PR-Verantwortlichen fehlt schlicht und einfach die Zeit, um gute Stories zu entwickeln.

Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle PR-Trendmonitor von news aktuell und Faktenkontor unter mehr als 600 Kommunikationsfachleuten aus Unternehmen und PR-Agenturen.

Faktenkontor nennt die zehn wichtisten Hürden beim Storytelling:

1. Zu wenig Zeit

48 Prozent der Befragten bedauern, zu wenig Zeit zu haben, um gute Stories zu entwickeln und zu produzieren.

2. Chefs wollen Produkt- und Marketing-PR

36 Prozent fühlen sich von der Geschäftsführung kaum unterstützt – so fordern viele Chefs weiterhin eine produktgetriebene PR.

3. Multimediale Umsetzung der Stories

30 Prozent bezeichnen es als große Hürde, eine spannende Geschichte nicht nur als Text, sondern in Bild, Audio oder Video zu erzählen.

4. Mangel an spannenden Fakten

20 Prozent der Befragten fehlt es an spannenden Fakten, die zum Storytelling aber einfach dazu gehören.

5. Zu wenig erzählenswerte Geschichten in der Firma

17 Prozent kennen kaum erzählenswerte Geschichten im Unternehmen.

6. Fehlender Glaube an Erfolg von Storytelling

17 Prozent der PR-Profis stellen den Erfolg von Storytelling grundsätzlich in Frage.

7. Fehlende Relevanz der Stories

16 Prozent zweifeln daran, dass die erzählten Geschichten wichtig genug für die Öffentlichkeit sind.

8. Handwerkliche Probleme

Nur elf Prozent hinterfragen die eigenen Fähigkeiten, was das Geschichtenerzählen betrifft. So gibt nur etwa jeder Zehnte handwerkliche Probleme als Hürde für gutes Storytelling an.

9. Zu wenig Leser und Zuschauer

Jeder zehnte PR-Profi erreicht zu wenig Öffentlichkeit durch das Storytelling.

10. Fehlende geeignete Dienstleister

Sechs Prozent der Befragten scheitern an der Hürde, fähige Dienstleister zu finden, die das Storytelling begleiten.