Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Leben

Smart-Home: Versteckte Mikrofone und gehackte Privatsphäre

FOTONACHWEIS
© Stanisic Vladimir - fotolia.com

Die von Heise herausgegebene Computerzeitschrift c’t testete verschiedene Smart-Home-Geräte aus dem Fundus der Mitarbeiter und stellte gravierende Sicherheitsmängel fest. So konnten über unsichere Web-Front-Ends WLAN-Passwörter ausgelesen oder über den ungeschützten Root-Zugang eines Sat-IP-Servers DDoS-Angriffe gestartet werden. Auch fanden die testenden Redakteure versteckte Mikrofone in Schaltdeckdosen und Apps, die das WLAN-Passwort unverschlüsselt öffentlich zugänglich machen.

Oft wissen die Kunden nicht, was genau die einzelnen Geräte auf welche Weise tun und ermöglichen, da die Hersteller versteckte Dienste oder Sensoren nicht dokumentieren. So werden IoT- und Smart-Home-Geräte zu schwer einschätzbaren Sicherheitsrisiken, die Sie am besten vom heimischen LAN entkoppeln und in ein Gäste-WLAN ohne sensible Daten verbannen.

Mehr zum sicheren Betrieb von IoT- und Smart-Home-Geräten können Sie in c’t 8/17 lesen. Heise.de hat ein erklärendes Video mit hilfreichen Tipps hierzu veröffentlicht.

(Quelle: www.heise.de)