Das Unternehmerportal der Berliner Volksbank
Strategie

Auf der Suche nach guten Lieferanten: Diese Tipps helfen Ihnen weiter

FOTONACHWEIS
© Andrey Popov - fotolia.com

Die einen schalten Suchanzeigen, die anderen versuchen es über Xing oder greifen auf Hinweise anderer Unternehmer zurück. Solche konventionellen Methoden, um Lieferanten zu finden, müssen keineswegs schlecht sein, es sind allerdings nicht die einzigen. Manche Einkäufer prüfen zunächst über Kontakte das Umfeld des Lieferanten oder schicken Praktikanten für einen ersten Test vor. Anhand der folgenden Checkliste können Sie Ihre Suche nach den richtigen Lieferanten verfeinern:

Checkliste Lieferantensuche

  1. Prüfen Sie die bisherigen Kunden des Lieferanten:
    Mit welchen Firmen hatte der Lieferant bisher zu tun? Ist darunter ein Unternehmen, dass mit meinem vergleichbar ist, oder wäre ich nur ein „kleiner Fisch“?
  2. Berücksichtigen Sie die Anforderungen des Einkaufs:
    Wie flexibel ist der Lieferant, vor allem in Bezug auf Lieferzeiten und Änderungen der Liefermenge?
  3. Entwickeln Sie ein Lieferantenbewertungssystems:
    Geben Sie dem Einkauf die Möglichkeit eine Matrix zu erstellen, in die verschiedene Kriterien eingetragen werden. Die einzelnen Lieferanten können anhand dieser Kriterien mit Punkten oder Noten bewertet werden.
  4. Analysieren Sie die Produktkosten:
    Gute Einkäufer fragen beim Einholen eines Angebots nach den Kosten für die einzelnen Komponenten des zu liefernden Produktes. So erhalten Sie einen Eindruck, ob der Lieferant eine realistische Einschätzung vornehmen kann, oder beispielsweise Rohstoffpreise unplausibel hoch oder tief ansetzt.
  5. Halten Sie Ausschau auf Lieferanten-Fachmessen:
    Auf Messen für Lieferanten können Sie einen Einblick in die Qualitätsstrukturen der jeweiligen Lieferanten erhalten, gerade auch im Hinblick auf das Global Sourcing.
  6. Nutzen Sie die Lieferanten-Selbstauskunft:
    Viele Lieferanten stellen wichtige Daten zur Verfügung, anhand derer Sie bereits etwaige Probleme erkennen können. Außerdem können Sie so Lieferanten miteinander vergleichen, um eine engere Auswahl zu erstellen.
  7. Fragen Sie die Referenzkunden:
    Nehmen Sie Kontakt zu den Referenzkunden des Lieferanten auf, die Ihrem Unternehmen am ehesten entsprechen. So können Sie sich über Stärken und Schwächen des Lieferanten im Vorfeld informieren.
  8. Binden Sie den potentiellen Lieferanten in Ihr Lieferantenportfolio ein:
    Wäre der neue Lieferant eine Alternative zu einem bereits bestehenden? Was lässt sich daraus sowohl für potentielle als auch für bestehende Lieferanten ableiten?

(Quelle: www.marktundmittelstand.de)